iOS: iPhone als WLAN Router / Hotspot verwenden

Mit dem iPhone ist es möglich eine mobile Internetverbindung für bis zu fünf andere Geräte freizugeben. Diese Funktion nennt sich ab iOS 4.3 mobiler Hotspot. Per USB, Bluetooth oder WLAN ist es so möglich, die Internetverbindung mit anderen Geräten zu teilen.

In meinem nachfolgenden Artikel zeige ich euch, wie ihr euer iPhone als Router / Hotspot verwenden könnt.

So geht´s: iPhone als mobilen WLAN Router / Hotspot einrichten

Geht zunächst in die Einstellungen eures iPhones und klickt den Punkt „Persönlicher Hotspot“ an. Eingeschaltet wird der Hotspot, indem ihr den Schieberegler von 0 auf I schiebt. Danach erfolgt eine Abfrage, ob ihr diesen auch über Bluetooth und WLAN aktivieren möchtet. Da dieses benötigt wird, um mehrere Geräte mit dem Hotspot zu verbinden, müsst ihr „WLAN und Bluetooth aktivieren“ bestätigen.

In den "Einstellungen" kann unter "Persönlicher Hotspot" der Hotspot bzw. die Router-Funktion des iPhone aktiviert werden.

In den „Einstellungen“ kann unter „Persönlicher Hotspot“ der Hotspot bzw. die Router-Funktion des iPhone aktiviert werden.

Der Hotspot funktioniert über USB, Bluetooth oder WLAN. Bei WLAN muss ein sicheres Passwort festgelegt werden. Nur bei WLAN kann der Hotspot mit mehreren Geräten genutzt werden.

Der Hotspot funktioniert über USB, Bluetooth oder WLAN. Bei WLAN muss ein sicheres Passwort festgelegt werden. Nur bei WLAN kann der Hotspot mit mehreren Geräten genutzt werden.

Anschießend solltet ihr aus Sicherheitsgründen das WLAN-Passwort ändern. Denkt euch selber ein Passwort aus, welches mindestens 8-stellig ist und aus einer Buchstaben– und Zahlenkombination besteht (zur Sicherheit). Ihr werdet dieses Passwort künftig immer dann benötigen, wenn ihr ein Gerät mit dem iPhone-Router/Hotspot verbindet. Durch das Drücken des Buttons „Fertig“ schließt ihr die Einrichtung ab.

Nun könnt ihr andere Geräte über WLAN, USB oder Bluetooth mit dem iPhone verbinden. Dies können Laptops, PCs, Tablets oder Smartphones sein.

Der Unterschied der oben genannten Einrichtung mit iOS 5 besteht darin, dass in den Einstellungen dort der Menüpunkt „Persönliche Einstellungen“ fehlt. Der Eintrag für den persönlichen Hotspot befindet sich hier unter „Einstellungen“, „Allgemein“ und „Netzwerk“. Beim iPhone 3G wird der persönliche Hotspot als „Internet-Tethering“ bezeichnet.

Vorteile eines persönlichen iPhone-Hotspots

Welche Vorteile bietet euch der persönliche iPhone-Hotspot?

  • Kein zusätzlicher Surfstick für andere Geräte, wie z.B. MacBook erforderlich
  • Nutzung des
  • ohne weiteren Datentarif kann der größere Bildschirm anderer Geräte genutzt werden
  • mehrere Personen können so kostenlos die Datenverbindung nutzen

Nutzung eines WLAN-Repeaters zur Verbesserung der WLAN-Reichweite

Besonders in großen Häusern reicht oft ein WLAN-Router nicht aus, um einen ausreichenden WLAN-Empfang für das iPhone und andere Geräte zu gewährleisten. Als Lösung bieten sich hier sog. WLAN-Repeater an.

Ein WLAN Repeater verstärkt das drahtlose WLAN-Signal und ermöglicht Internetverbindungen auch über größere Entfernungen. Wenn euer iPhone keinen Empfang zum WLAN-Router hat, könnt ihr ein externes Gerät zur Verstärkung des Signals nutzen. Seid ihr beispielsweise mit eurem iPhone, Laptop oder Tablet im Garten und das WIFI-Signal reicht nicht bis in eure Nähe, könnt ihr alternativ auf einen Repeater zurückgreifen.

Der Repeater wird einfach an eine Steckdose angeschlossen und empfängt das WLAN-Signal des Routers, bereitet es auf und schickt es verstärkt weiter. Dadurch könnt ihr die WLAN-Funktion eures Routers auch über größere Strecken und dicke Wände nutzen und andere Geräte ins Internet zu bringen. Der Platz des Repeaters muss so gewählt werden, dass er das Signal des Routers empfängt und es ohne Hindernisse in den Garten weiterleiten kann.

Wenn euch der Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen. Bitte folgt uns auch auf Twitter, Facebook und Google+. Über eine kleine Anerkennung über Flattr freuen wir uns natürlich ebenfalls.

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin Julian - Wirtschaftsingenieur und Blogger bei APPSlication.de. In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit Apple Produkten und allem was dazugehört. Du findest mich auch auf Twitter Facebook und Google+.

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ist es auch mögliches ein schwaches Signal über mehrere „Zwischenrepeater“ über eine größere Strecke zu senden? Wir haben leider das Problem, dass wir wirklich dicke Kellerwände haben und wir das Signal gerne bis in unseren Garten verstärken würden. Oder sind solche Repeater in der Regel stark genug?

    • Mehrere Repeater sind meines Wissens möglich. Du kannst den Repeater überall dort aufstellen, wo das Signal des Routers noch empfangen werden kann. Für den Anfang würde ich es erstmal mit einem Repeater versuchen.
      Wir nutzen, damit wir im ganzen Haus WLAN-Empfang haben einen Repeater von Fritzbox. Dieser ist zwar etwas teurer, aber wir sind wirklich sehr zufrieden mit der Leistung. http://goo.gl/qzc3L6
      Viele Grüße Julian

      • Hallo Julian und Susie,
        eine weitere alternative stellt die neue Technik dLAN dar, beispielsweise von Devolo, die dLAN 1200+. Kannst ja mal auf Amazon vorbeischauen. Das Signal wird über das Stromnetz weitergegeben und ist somit besser als über normale Repeater.
        Beste Grüße Jannes

  2. Wie sicher ist eigentlich ein solche Hotspot, der mit dem iPhone ins Leben gerufen wird? Genau so sicher wir mein eigentliches WLAN zu Hause? Worauf muss achten?

    Habe ein iPhone und möchte ein iPad ohne Cellular

    • Hallo Rainer,
      wenn du ein sicheres Passwort wählst gibt es da keine Unterscheide zum WLAN zu Hause.
      Mein iPad nutze ich selbst oft über den Hotspot und das funktioniert sehr gut.
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.