Mac OS X: Windows 7 installieren mit Boot Camp auf Mac oder MacBook

Wer sich mit dem Betriebssystem OS X des Mac angefreundet hat, steht manchmal vor dem Problem, dass Windows Programme nicht für den Mac verfügbar sind und man diese somit mit dem Mac nicht verwenden kann. Aus diesem Grund entscheiden sich Nutzer häufig dazu Windows parallel auf seinem Mac zu installieren. Dadurch erhält man die Freiheit und kann alle Programme nutzen. Um eine parallele Installation zu erreichen gibt es mittlerweile einige Programme auf dem Markt, die nur eine virtuelle Umgebung erstellen. Dies birgt aber den Nachteil, dass der Computer nicht unter Windows gebootet bzw. gestartet werden kann.

Im Folgenden zeige ich, wie man Windows 7 auf dem Mac / MacBook mit Hilfe des vorinstallierten Boot Camp-Assistenten installieren kann.

Wer sich mit dem Betriebssystem OS X des Mac angefreundet hat, steht manchmal vor dem Problem, dass Windows Programme nicht für den Mac verfügbar sind und man diese somit mit dem Mac nicht verwenden kann. Aus diesem Grund entscheiden sich Nutzer häufig dazu Windows parallel auf seinem Mac zu installieren. Dadurch erhält man die Freiheit und kann alle Programme nutzen. Um eine parallele Installation zu erreichen gibt es mittlerweile einige Programme auf dem Markt, die nur eine virtuelle Umgebung erstellen. Dies birgt aber den Nachteil, dass der Computer nicht unter Windows gebootet bzw. gestartet werden kann.

Im Folgenden zeige ich, wie man Windows 7 auf dem Mac / MacBook mit Hilfe des vorinstallierten Boot Camp-Assistenten installieren kann.

Der Boot Camp-Assistent ist ein Programm, dass auf jedem Mac vorinstalliert ist. Am schnellsten findet man es über die Spotlight-Suche (cmd+Leertaste). 

Aufgabe des Boot Camp-Assistenten ist es einen Teil der Festplatte abzutrennen (d.h. partitionieren) und auf diesem abgetrennten Teil Windows zu installieren. Der Vorteil einer Installation von Windows 7 auf einer von Boot Camp erstellten Partition im Vergleich zu einer virtuellen Installation ist, dass der Mac auch unter Windows gebootet, bzw. gestartet werden kann. Dadurch läuft Windows (besonders bei älteren Macs) flüssiger und man kann die volle Leistung des Systems für Windowsanwendungen nutzen. Auch eine nachträgliche Virtuelle Intergration mittels Parallels Desktop ist mit der Boot Camp Partition möglich.

Was braucht man für eine Installation von Windows 7 auf einem Mac mit oder ohne DVD-Laufwerk?

Bei Mac-Modellen mit DVD-Laufwerk:

  • Eine Windows 7 Installations DVD und einen gültigen Produktschlüssel
  • Einen DVD-Rohling oder eine externe Festplatte im Fat-32 Format zur Speicherung der Treiber, um Windows 7 auf dem Mac verwenden zu können
  • Ein aktuelles Backup der Festplatte (zur Sicherheit)

Da Apple auch Modelle anbietet, die mit keinem DVD-Laufwerk ausgestattet sind (z.B. MacBook Air, MacBook Pro mit Retina Display), weicht ebenfalls der Installationsablauf und die Erfordernisse je nach Modell ab. Für die Installation von Windows auf einem MacBook ohne DVD-Laufwerk ist erforderlich:

  • Eine Windows 7 Image (ISO Image von CD oder DVD erstellen)
  • Einen USB-Stick mit mindestens 2 GB Speicherplatz. Der USB-Stick wird während des Installationsvorganges formatiert. Aus diesem Grund sollten sich auf dem Stick keine wichtigen Daten mehr befinden.

Vorgehensweise zur Installation von Windows 7 mit dem Boot Camp-Assistenten

Das Vorgehen lässt sich grob in zwei Bereiche unterteilen. Ein Teil wird unter OS X durchgeführt und der andere Teil auf dem neu installierten Windows 7. Der beschriebene Ablauf bezieht sich auf ein MacBook mit DVD-Laufwerk. Der Installationsablauf auf Macs ohne DVD-Laufwerk ist aber ähnlich und nicht schwerer.

Vorgehensweise unter OS X:

1. Boot Camp-Assistenten starten und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Im ersten Fenster erhält man die Möglichkeit das „Installations- und Konfigurationshandbuch“ (Download-Link) zu drucken. In diesem wird ebenfalls das genaue Vorgehen zur Windows Installation auf dem Mac erläutert. 

2. Im nächsten Schritt wird die Aufgabe des Boot Camp-Assistenten festgelegt. In unserem Fall muss die neuste Software zur Unterstützung von Windows bei Apple geladen werden. Dabei handelt es sich um Treiber, die benötigt werden, damit Systemkomponenten unter Windows richtig funktionieren. Außerdem möchten wir Windows installieren.

3. In diesem Schritt geht es darum ein Medium zur Sicherung der Software zur Unterstützung von Windows auszuwählen. Hier besteht die Möglichkeit die Daten entweder auf einer DVD oder auf einer externen Festplatte zu sichern. Die externe Festplatte muss allerdings im FAT Format (Normale Windows Formatierung) formatiert sein. Ich habe mich für die Sicherung der Daten auf einer externen Festplatte entschieden (Die Treiber sind ca. 670 MB groß).

Nach dem Bestätigen muss nun der genaue Speicherort auf dem Medium ausgewählt werden.

Dieser Schritt wird schließlich durch die Eingabe des Benutzerpassworts vervollständigt.

4. Die Software zur Unterstützung von Windows wird nun heruntergeladen (ca. 670 MB).

5. Im Anschluss an den Download geht es darum eine Partition für Windows zu erstellen. Als Standardgröße für Windows 7 sind 20 GB vorgesehen. Wer aber zusätzliche Software installieren möchte, sollte die Windows Partition größer wählen. Ich halte zur Sicherheit 35 GB für angemessen. Um die Partitionsgröße nachträglich zu vergrößern/verkleinern empfehle ich die Software Camptune X.

6. Nach Bestätigung der Partitionsgröße muss die Installations-DVD von Windows 7 eingelegt werden.

Nach dem Klicken auf „OK“ wird die Partitionierung der Festplatte und die Installation von Windows 7 gestartet.

Vorgehensweise während der Installation von Windows 7:

Die Installation von Windows 7 auf der von Boot Camp erstellten Partition läuft ab, wie eine gewöhnliche Windows-Installation. Im Folgenden möchte ich auf diese etwas genauer eingehen. Die Qualität der Bilder ist mir leider nicht so gut gelungen, da das abfotografieren des Bildschirms nicht so einfach ist. Man erkennt aber die wesentlichen Aspekte.

HINWEIS: Wer die Installation von Windows nicht nachlesen möchte, sollte unbedingt bei Schritt 21 weiterlesen!!!

7. Die Installation von Windows 7 wurde nun gestartet. Dies kann einige Zeit dauern.

8. Nach dem ersten Installationsvorgang müssen nun die Spracheinstellungen vorgenommen werden.

9. Im nächsten Schritt startet man die weitere Installation durch den Klick auf „Jetzt Installieren„.

10. Die Lizenzvereinbarung muss nun als nächstes akzeptiert werden.

11. Anschließend geht es um die Wahl der Installationsart. Hier wählt man „Benutzerdefiniert„, da man eine Neuinstallation durchführen möchte.

12. Ein sehr wichtiger Schritt ist die Wahl des Installationsortes für Windows 7. Hier muss nun die BOOTCAMP Partition ausgewählt werden. Diese muss durch einen Klick auf „formatieren“ in das passende Dateiformat formatiert werden.

13. Nach der Formatierung der Boot Camp Partition wird durch den Klick auf „Weiter“ die abschließende Installation von Windows 7 gestartet.

Nach der Installation startet das System wahrscheinlich neu. (Zum Abschluss der Installation war ich leider nicht anwesend)

14. Im nächsten Fenster wird man nun gebeten einen Benutzernamen und einen Computernamen festzulegen.

15. Kennwort für das Benutzerkonto festlegen.

16. Gültigen Windows Produkt-Key eingeben, um Windows später aktivieren zu können.

17. Nun kann die gewünschte Sicherheitseinstellung ausgewählt werden.

18. Zeit- und Datumseinstellungen vornehmen.

19. Im Folgenden sollte eine Verbindung zu einem Netzwerk mit Internetzugriff hergestellt werden. Klickt auf das gewünschte Netzwerk und gebt den Netzwerkschlüssel ein. Daraufhin muss der Standort des Computers ausgewählt werden. Die Verbindung zum Internet wird nach Tätigung der Einstellungen im Anschluss hergestellt.

20. Anschließend wird das Desktop und weitere Einstellungen automatisch eingerichtet. Die Benutzeroberfläche der neuen Windows 7 Installation wird nun zum ersten Mal angezeigt.

Installation der Treiber für die Systemkomponenten des Apple Computers für Windows 7:

21. Zuerst müssen die Treiber für die Systemkomponenten installiert werden. Dazu ruft man in meinem Fall, da ich mich für die Variante mit der externen Festplatte entschieden habe, den entsprechenden Ordern auf und öffnet die Setup.exe Datei. Das Dialogfenster „Benutzerkontensteuerung“ bestätigt man mit „Ja“.

(HINWEIS: Zu diesem Zeitpunkt sind noch keine Treiber für das Trackpad installiert sind. Dadurch hat man noch keine Möglichkeit mit dem Trackpad einen Rechtsklick durchzuführen)

22. Nun folgt man den Anweisungen auf dem Bildschirm. Zuerst erscheint das Startfenster. Durch einen Klick auf „Weiter“ gelangt man zur Lizenzvereinbarung, die man bestätigen muss. Im nächsten Fenster wird man darüber informiert, dass man nun die Apple Software installieren möchte. Durch einen Klick auf „Installieren“ wird die Installation gestartet. Während der Installation werden die verschiedensten Treiber für die Systemkomponenten des Mac installiert.

23. Nach Abschluss der Installation muss Windows neu gestartet werden. Nach dem Neustart kann Windows nun wie gewohnt verwendet werden. Außerdem ist es erst nach dem Neustart möglich die Windows Installations-DVD zu entfernen, da erst jetzt die Treiber für das Auswerfen der DVD vorhanden sind.

24. FERTIG !!!

Wichtige Boot Camp Einstellungen unter Windows 7

Um das Zusammenspiel zwischen OS X und Windows 7 zu erleichtern sollte man noch ein paar Einstellungen vornehmen:

Unter Windows findet man die Boot Camp Einstellungen in der Systemsteuerung in der Kategorie „System und Sicherheit“ am unteren Rand.

Damit der Computer zukünftig immer mit dem gewünschten Betriebssystem startet, sollte man unbedingt ein Standard-Startvolumen festlegen. Direkt im ersten Reiter kann das System ausgewählt werden mit dem der Computer gestartet werden soll. Wer standardmäßig seine OS X Installation verwenden möchte, sollte hier die Macintosh HD auswählen und übernehmen klicken.
In diesem Einstellungsfenster können auch die Einstellungen für das Trackpad, die Helligkeit, die Fernbedienung, die Tastatur und die Stromversorgung vorgenommen werden.

Wie bootet man den Computer / Mac unter Windows 7?

Durch die Installation von Windows 7 auf der Boot Camp Partition kann nun der Apple Computer nur unter Windows gestartet werden. Dazu ist auf jedem Fall ein Neustart erforderlich, wenn das System bereits aktiv war. Um unter Windows zu booten haltet während des Startvorgangs die „alt“-Taste gedrückt. Daraufhin erscheint ein Bildschirm mit den verschiedenen verfügbaren Laufwerken. Wählt hier nun die Partition aus auf der ihr Windows installiert habt.

Im Folgenden die Bildergalerie zum Nachverfolgen der durchgeführten Installation:

Wenn euch der Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen. Bitte folgt uns auch auf Twitter, Facebook und Google+.

Der Boot Camp-Assistent ist ein Programm, dass auf jedem Mac vorinstalliert ist. Am schnellsten findet man es über die Spotlight-Suche (cmd+Leertaste). 

Aufgabe des Boot Camp-Assistenten ist es einen Teil der Festplatte abzutrennen (d.h. partitionieren) und auf diesem abgetrennten Teil Windows zu installieren. Der Vorteil einer Installation von Windows 7 auf einer von Boot Camp erstellten Partition im Vergleich zu einer virtuellen Installation ist, dass der Mac auch unter Windows gebootet, bzw. gestartet werden kann. Dadurch läuft Windows (besonders bei älteren Macs) flüssiger und man kann die volle Leistung des Systems für Windowsanwendungen nutzen. Auch eine nachträgliche Virtuelle Intergration mittels Parallels Desktop ist mit der Boot Camp Partition möglich.

Was braucht man für eine Installation von Windows 7 auf einem Mac mit oder ohne DVD-Laufwerk?

Bei Mac-Modellen mit DVD-Laufwerk:

  • Eine Windows 7 Installations DVD und einen gültigen Produktschlüssel
  • Einen DVD-Rohling oder eine externe Festplatte im Fat-32 Format zur Speicherung der Treiber, um Windows 7 auf dem Mac verwenden zu können
  • Ein aktuelles Backup der Festplatte (zur Sicherheit)

Da Apple auch Modelle anbietet, die mit keinem DVD-Laufwerk ausgestattet sind (z.B. MacBook Air, MacBook Pro mit Retina Display), weicht ebenfalls der Installationsablauf und die Erfordernisse je nach Modell ab. Für die Installation von Windows auf einem MacBook ohne DVD-Laufwerk ist erforderlich:

  • Eine Windows 7 Image
  • Einen USB-Stick mit mindestens 2 GB Speicherplatz. Der USB-Stick wird während des Installationsvorganges formatiert. Aus diesem Grund sollten sich auf dem Stick keine wichtigen Daten mehr befinden.

Vorgehensweise zur Installation von Windows 7 mit dem Boot Camp-Assistenten

Das Vorgehen lässt sich grob in zwei Bereiche unterteilen. Ein Teil wird unter OS X durchgeführt und der andere Teil auf dem neu installierten Windows 7. Der beschriebene Ablauf bezieht sich auf ein MacBook mit DVD-Laufwerk. Der Installationsablauf auf Macs ohne DVD-Laufwerk ist aber ähnlich und nicht schwerer.

Vorgehensweise unter OS X:

1. Boot Camp-Assistenten starten und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Im ersten Fenster erhält man die Möglichkeit das „Installations- und Konfigurationshandbuch“ (Download-Link) zu drucken. In diesem wird ebenfalls das genaue Vorgehen zur Windows Installation auf dem Mac erläutert. 

2. Im nächsten Schritt wird die Aufgabe des Boot Camp-Assistenten festgelegt. In unserem Fall muss die neuste Software zur Unterstützung von Windows bei Apple geladen werden. Dabei handelt es sich um Treiber, die benötigt werden, damit Systemkomponenten unter Windows richtig funktionieren. Außerdem möchten wir Windows installieren.

3. In diesem Schritt geht es darum ein Medium zur Sicherung der Software zur Unterstützung von Windows auszuwählen. Hier besteht die Möglichkeit die Daten entweder auf einer DVD oder auf einer externen Festplatte zu sichern. Die externe Festplatte muss allerdings im FAT Format (Normale Windows Formatierung) formatiert sein. Ich habe mich für die Sicherung der Daten auf einer externen Festplatte entschieden (Die Treiber sind ca. 670 MB groß).

Nach dem Bestätigen muss nun der genaue Speicherort auf dem Medium ausgewählt werden.

Dieser Schritt wird schließlich durch die Eingabe des Benutzerpassworts vervollständigt.

4. Die Software zur Unterstützung von Windows wird nun heruntergeladen (ca. 670 MB).

5. Im Anschluss an den Download geht es darum eine Partition für Windows zu erstellen. Als Standardgröße für Windows 7 sind 20 GB vorgesehen. Wer aber zusätzliche Software installieren möchte, sollte die Windows Partition größer wählen. Ich halte zur Sicherheit 35 GB für angemessen. Um die Partitionsgröße nachträglich zu vergrößern/verkleinern empfehle ich die Software Camptune X.

6. Nach Bestätigung der Partitionsgröße muss die Installations-DVD von Windows 7 eingelegt werden.

Nach dem Klicken auf „OK“ wird die Partitionierung der Festplatte und die Installation von Windows 7 gestartet.

Vorgehensweise während der Installation von Windows 7:

Die Installation von Windows 7 auf der von Boot Camp erstellten Partition läuft ab, wie eine gewöhnliche Windows-Installation. Im Folgenden möchte ich auf diese etwas genauer eingehen. Die Qualität der Bilder ist mir leider nicht so gut gelungen, da das abfotografieren des Bildschirms nicht so einfach ist. Man erkennt aber die wesentlichen Aspekte.

HINWEIS: Wer die Installation von Windows nicht nachlesen möchte, sollte unbedingt bei Schritt 21 weiterlesen!!!

7. Die Installation von Windows 7 wurde nun gestartet. Dies kann einige Zeit dauern.

8. Nach dem ersten Installationsvorgang müssen nun die Spracheinstellungen vorgenommen werden.

9. Im nächsten Schritt startet man die weitere Installation durch den Klick auf „Jetzt Installieren„.

10. Die Lizenzvereinbarung muss nun als nächstes akzeptiert werden.

11. Anschließend geht es um die Wahl der Installationsart. Hier wählt man „Benutzerdefiniert„, da man eine Neuinstallation durchführen möchte.

12. Ein sehr wichtiger Schritt ist die Wahl des Installationsortes für Windows 7. Hier muss nun die BOOTCAMP Partition ausgewählt werden. Diese muss durch einen Klick auf „formatieren“ in das passende Dateiformat formatiert werden.

13. Nach der Formatierung der Boot Camp Partition wird durch den Klick auf „Weiter“ die abschließende Installation von Windows 7 gestartet.

Nach der Installation startet das System wahrscheinlich neu. (Zum Abschluss der Installation war ich leider nicht anwesend)

14. Im nächsten Fenster wird man nun gebeten einen Benutzernamen und einen Computernamen festzulegen.

15. Kennwort für das Benutzerkonto festlegen.

16. Gültigen Windows Produkt-Key eingeben, um Windows später aktivieren zu können.

17. Nun kann die gewünschte Sicherheitseinstellung ausgewählt werden.

18. Zeit- und Datumseinstellungen vornehmen.

19. Im Folgenden sollte eine Verbindung zu einem Netzwerk mit Internetzugriff hergestellt werden. Klickt auf das gewünschte Netzwerk und gebt den Netzwerkschlüssel ein. Daraufhin muss der Standort des Computers ausgewählt werden. Die Verbindung zum Internet wird nach Tätigung der Einstellungen im Anschluss hergestellt.

20. Anschließend wird das Desktop und weitere Einstellungen automatisch eingerichtet. Die Benutzeroberfläche der neuen Windows 7 Installation wird nun zum ersten Mal angezeigt.

Installation der Treiber für die Systemkomponenten des Apple Computers für Windows 7:

21. Zuerst müssen die Treiber für die Systemkomponenten installiert werden. Dazu ruft man in meinem Fall, da ich mich für die Variante mit der externen Festplatte entschieden habe, den entsprechenden Ordern auf und öffnet die Setup.exe Datei. Das Dialogfenster „Benutzerkontensteuerung“ bestätigt man mit „Ja“.

(HINWEIS: Zu diesem Zeitpunkt sind noch keine Treiber für das Trackpad installiert sind. Dadurch hat man noch keine Möglichkeit mit dem Trackpad einen Rechtsklick durchzuführen)

22. Nun folgt man den Anweisungen auf dem Bildschirm. Zuerst erscheint das Startfenster. Durch einen Klick auf „Weiter“ gelangt man zur Lizenzvereinbarung, die man bestätigen muss. Im nächsten Fenster wird man darüber informiert, dass man nun die Apple Software installieren möchte. Durch einen Klick auf „Installieren“ wird die Installation gestartet. Während der Installation werden die verschiedensten Treiber für die Systemkomponenten des Mac installiert.

23. Nach Abschluss der Installation muss Windows neu gestartet werden. Nach dem Neustart kann Windows nun wie gewohnt verwendet werden. Außerdem ist es erst nach dem Neustart möglich die Windows Installations-DVD zu entfernen, da erst jetzt die Treiber für das Auswerfen der DVD vorhanden sind.

24. FERTIG !!!

Wichtige Boot Camp Einstellungen unter Windows 7

Um das Zusammenspiel zwischen OS X und Windows 7 zu erleichtern sollte man noch ein paar Einstellungen vornehmen:

Unter Windows findet man die Boot Camp Einstellungen in der Systemsteuerung in der Kategorie „System und Sicherheit“ am unteren Rand.

Damit der Computer zukünftig immer mit dem gewünschten Betriebssystem startet, sollte man unbedingt ein Standard-Startvolumen festlegen. Direkt im ersten Reiter kann das System ausgewählt werden mit dem der Computer gestartet werden soll. Wer standardmäßig seine OS X Installation verwenden möchte, sollte hier die Macintosh HD auswählen und übernehmen klicken.
In diesem Einstellungsfenster können auch die Einstellungen für das Trackpad, die Helligkeit, die Fernbedienung, die Tastatur und die Stromversorgung vorgenommen werden.

Wie bootet man den Computer / Mac unter Windows 7?

Durch die Installation von Windows 7 auf der Boot Camp Partition kann nun der Apple Computer nur unter Windows gestartet werden. Dazu ist auf jedem Fall ein Neustart erforderlich, wenn das System bereits aktiv war. Um unter Windows zu booten haltet während des Startvorgangs die „alt“-Taste gedrückt. Daraufhin erscheint ein Bildschirm mit den verschiedenen verfügbaren Laufwerken. Wählt hier nun die Partition aus auf der ihr Windows installiert habt.

Im Folgenden die Bildergalerie zum Nachverfolgen der durchgeführten Installation:

Wenn euch der Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen. Bitte folgt uns auch auf Twitter, Facebook und Google+.

Ähnliche Artikel:

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. ich komme nur bis zum formatieren dann auf weter und es kommt die meldung:
    Die Hardware des Computers unterstützt möglicherweise das starten mit dem Datenträger nicht. Stellen sie sicher das der Controller des Datenträgers im Bios Menü des Computers aktiviert ist.
    hat da jemand ne lösung? verzweifel langsam
    lg michael
    macbook pro retina mitte 2014

  2. Ich habe ein ähnliches Problem. Komme ebenfalls bis Schritt 9, dann versucht Windows die Treiber zu laden, dabei tritt aber ein Fehler auf und ich werde nach „einem erforderlichen CD- /DVD-Laufwerkgerätetreiber“ gefragt. Die Windows DVD lässt sich leider nicht mehr ausschmeißen, um die OSX DVD einzuwerfen. Die Treiber werden nicht gefunden, auch nach einer manuellen Auswahl des USB-Sticks geht es nicht weiter. Den Stick habe ich jetzt mehrfach über Bootcamp neu erstellt. Gibts dafür eine bekannte Lösung. Google hilft nicht weiter.

    • Hi Uli. Die Treiber müssten alle auf dem USB Stick sein. Ich kann euch bei dem Problem leider nicht weiterhelfen. Ich bekomme es momentan auch nicht hin wieder Windows auf Boot Camp zu installieren. Vielleicht ist es ja ein Mavericks-Problem.

  3. Hallo,

    sehr gute Anleitung. Leider komme ich bei meinem Macbook Retina ohne CD Laufwerk nur bis zum Schritt 9. Danach findet er den USB Stick nicht bzw. sagt mir ich soll eine CD/DVD einlegen. Was mache ich falsch und wie kann ich die Windows Installation auf dem Usb Stick dann installieren?

    Danke
    Wolfgang

    • Hallo Wolfgang. Das Problem hatte ich selbst noch nicht. Normalerweise wird der USB-Stick als Medium immer gut erkannt. Kannst du diesen irgendwie als Quelle auswählen? Da die Windows-Installation bereits gestartet wurde, bedeutet das ja, dass der Stick bereits erkannt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.